Herzlich willkommen beim AfD Kreisverband Stade

Uebersicht STD

 

Liebe Besucher unserer Webseite, wir freuen uns über Anfragen, Anregungen und Kritik. Sie wissen, was vor Ort wichtig ist und auf die Erledigung wartet. Sagen Sie es uns, wir nehmen Ihre Wünsche ernst und kümmern uns um eine Lösung. Bitte nehmen Sie mit uns KONTAKT auf.

Informationen zur aktuellen Kommunalpolitik finden Sie unter dem

Menüpunkt “KOMMUNALES”

   Telegram AfD Stade (Newsfeed)

Sofortprogramm einer AfD-geführten Bundesregierung

Das Potsdam-Treffen – Faktencheck!

 Ihr AfD Kreisverband Stade


20.02.2024 Buxtehude – „Auslöser AfD: Eltern und Lehrer fordern Ende von Parteipolitik an Schulen“

… berichtete das Tageblatt.
Was steckt eigentlich dahinter? Anlass soll laut Tageblatt eine Veranstaltung der AfD in der Aula der HPS in Buxtehude sein, die allerdings außerhalb der Unterrichtzeiten stattfinden soll und damit mit der Schule an sich nichts zu tun hat.
Die Schulen sind öffentliche Räume im Eigentum aller Bürger und nicht das Privateigentum von Lehrern und Elternvertretern. Diese „öffentlichen Räume“ werden auch von denjenigen mitfinanziert, denen „Eltern und Lehrer“ gern den Zutritt verweigern würden, wenn sie denn könnten.
„PARTEIPOLITISCHE NEUTRALITÄT IN SCHULEN MUSS GEWÄHRLEISTET SEIN“
So steht es auf einer Internetseite des Niedersächsischen Kultusministeriums. Es stellt sich aufgrund einiger Anlässe die Frage, wie es denn so in der Praxis aussieht? Informationen, die von besorgten Eltern in den letzten Monaten mehrfach beim AfD-Kreisverband Stade aufgelaufen sind, lassen etwas anderes als „Neutralität“ vermuten. Eigentlich müssten diese Eltern sich gegen die vermutete Indoktrination ihrer Kinder zur Wehr setzen. Nur, wer würde als Eltern von 8 oder 9-Klässlern gegen Lehrer oder Schulleitung protestieren wollen, ohne erhebliche Nachteile für seine Kinder befürchten zu müssen? Genau diese Tatsache macht es leider äußert schwierig, parteipolitische Indoktrination an Schulen zu belegen und zu thematisieren. „20.02.2024 Buxtehude – „Auslöser AfD: Eltern und Lehrer fordern Ende von Parteipolitik an Schulen““ weiterlesen

19.02.2024 Kommentar zum A26 Autobahnzubringer Buxtehude

Als AfD im Landkreis möchten wir einen Autobahn-Anschluss an Buxtehude. Das Urteil finden wir enttäuschend, denn es ist immer noch nicht klar, ob ein Ausbau der Rübker Straße ausgeschlossen ist. Es werden weiter vermeidbare Gelder in Gutachten fließen. Und noch viel mehr Zeit wird vergehen. Das ist der “worst case”, also das Schlimmste, was passieren konnte.

Und scheinbar scheint die Misere vollkommen egal zu sein, denn ich habe nicht gehört, dass personelle Konsequenzen gezogen, oder Maßnahmen ergriffen wurden, um künftig solche Szenarien zu vermeiden. Parteifreunde sind der Meinung, dass taktische Spielchen von Politikern mit Schuld sind und die finanziellen Schäden, der Imageschaden und die jahrzehntelange Belastung der Anwohner der B 73 billigend in Kauf genommen wurden. Die Gegner der A26 wurden leider durch die Langsamkeit der Gerichte und das bürokratische Planungsrecht gestärkt. Beides gehört reformiert.

Anke Lindszus, AfD Fraktionsvorsitzende im Kreistag Stade und im Stadtrat Buxtehude


18.02.2024 Tageblatt-Artikel – Auslöser AfD: Eltern und Lehrer fordern Ende von Parteipolitik an Schulen

Der AfD Spitzenkandidat für die Europawahl, Maximilian Krah, wird am 12.04.2024 um 18 Uhr einen Vortrag in der Halepaghen-Aula halten. Das Tageblatt macht bereits Werbung und leitet seinen Artikel ein mit den Worten:

“Ausgelöst durch die AfD-Auftritte an Buxtehuder Schulen positionieren sich Eltern und Lehrerschaft der Halepaghen-Schule klar. Schulen sollen wieder ein Ort parteipolitischer Neutralität werden. Braucht die HPS-Bühne einen neuen Namen?”

Hierzu teilt der Pressesprecher des AfD Kreisverbandes Stade, Helmut Wiegers, mit:

“Braucht die Halepaghen-Bühne einen neuen Namen?” Ja! Die HPS wurde bundesweit bekannt durch den Reformpädagogen und ehemaligen langjährigen Rektor, Dr. Johannes Güthling. Die Aula sollte nach ihm benannt werden. Er war ein aufrechter Sozialdemokrat im Rat der Stadt Buxtehude und davor ein hoch dekorierter Sturmbannführer der SS. Wenn die Leser ein wenig Spott und Häme gefunden haben, dürfen sie diese behalten.

Helmut Wiegers

 


16.02.2024 Wachstum oder Degrowth?

KolumneDegrowth ist der Fachausdruck für das Schrumpfen der Wirtschaft und des Wohlstandes aufgrund öko-sozialistischer Klimarettungsvorgaben. Das ist schlecht für die Bürger und darum eine falsche Politik. Was aber ist richtig? Die Natur macht es uns vor. Alles, was gesund ist, wächst und wächst und wächst. Wenn Pflanzen wachsen, so binden sie CO2. Wenn der Wohlstand von Menschen wächst, dann haben sie die Möglichkeit, einen Teil des Wohlstandes für den Schutz der Natur und der Tierwelt einzusetzen.

Anders im Sozialismus:
Im ersten (braunen) Sozialismus hinterließ der von den braunen Sozialisten verursachte Krieg zerstörte Dörfer und Städte und Millionen von Opfern. Der zweite rote Sozialismus hinterließ weltweit noch mehr Opfer und in der DDR die schlimmste Umweltverschmutzung (z.B. Leuna, Braunkohleverbrennung). Der dritte (grüne Sozialismus vernichtet aktuell nicht nur unseren Wohlstand, vertreibt nicht nur unsere Industrie, nein, er zerstört auch unser Wattenmeer (Flüssiggasterminals und deren Reinigung mit Chlor und dessen Verklappung in die Nordsee) und unsere Wälder, in die breite Schneisen geschlagen werden, damit Windräder zur falschen Zeit Strom erzeugen, der dann teuer ins Ausland entsorgt werden muss.
Doch die Alternative zum grünen Irrsinn ist die Alternative für Deutschland. Immer mehr Bürger merken das und so wachsen wir kräftig. Wir sind die Wachstumspartei! „16.02.2024 Wachstum oder Degrowth?“ weiterlesen

15.02.2024 Wirtschaftsminister jammert: “Können so nicht weitermachen!”

“Was hat die Grünen eigentlich geritten, mitten in der Energiekrise aus der Kernkraft auszusteigen? Ob es einfach ihr Hass auf Deutschland war – oder doch etwas anders – wird man bald erfahren: Das Vetternwirtschaftsministerium von Kinderbuchautor Robert Habeck wurde jetzt gerichtlich dazu verdonnert, die bislang geheim gehaltenen Unterlagen zu diesem fatalen und folgenreichen Schritt herauszurücken. Geklagt hatte das Magazin Cicero.”

Siehe BEITRAG bei afdkompakt

 


15.02.2024 Obstbau ist bunt!!!

Echt jetzt??? Auf dem verbandspolitischen Nachmittag des Landvolkes Niedersachsen, welcher traditionell als Teil der Norddeutschen Obstbautage in Jork stattfindet, wurde dem Publikum ein Apfel-Logo in Regenbogen-Farben präsentiert mit dem Spruch “Obstbau ist bunt”. Warum dieser Gruß an den links-grünen Gesslerhut? Gab es transphobe Vorfälle im Obsthof? Es ist anzunehmen, dass die zumeist konservative Gruppe der Obstbauern einhellig der Meinung ist, dass es genau zwei Geschlechter gibt, wie auch die Fußballfans, die mit dieser Meinung gerade anecken, s. HIER.

Oder wollte man den anwesenden Landwirtschaftsminister Özdemir beeindrucken und gnädig stimmen? „15.02.2024 Obstbau ist bunt!!!“ weiterlesen

14.02.2024 Politischer Aschermittwoch der AfD …

Ein bekannter Musiker hatte mal gesungen: „Wann ist ein Mann ein Mann?“ Heute singt er, sich an den Zeitgeist anbiedernd: „Wann ist ein Mann eine Frau?“ Dr. Maximilian Krah, Spitzenkandidat der AfD für die Europawahl in diesem Jahr, veranschaulicht den Wahnsinn, der sich im regenbogen-bunten Deutschland längst Bahn gebrochen hat. Auf dem politischen Aschermittwoch der AfD im bayerischen Osterhofen fordert er, dass sich die Menschen in diesem Lande endlich wieder bekennen: zu ihrem Geschlecht, ihrer Kultur, ihrer Geschichte . Ausländische Diplomaten würden immer wieder den Kopf schütteln, bei so viel Selbstverleugnung der Deutschen. Damit muss Schluss sein, wir müssen wieder stolz und selbstbewusst sein. Und dafür steht die AfD!

Siehe VIDEO auf Youtube


13.02.2024 AfD mit großen Gewinnen bei Bundestag-Wiederholungswahl

“BERLIN. Unter den Wiederholungswählern in Berlin hat die AfD deutlich an Stimmen zugelegt. In den 455 Stimmbezirken, in denen am Sonntag erneut gewählt wurde, hatte die Partei im September 2021 7,0 Prozent der Stimmen erreicht. Diesmal waren es dort 12,6 Prozent. Insgesamt konnte mit 550.000 Bürgern rund ein Fünftel der Hauptstädter erneut wählen.”

Siehe BEITRAG in der Jungen Freiheit


12.02.2024 Die Vorreiter der Schuldigitalisierung legen den Rückwärtsgang ein

“Laut der im Dezember vorgestellten Pisa-Schulstudie nutzen dänische Schulkinder von den 81 beteiligten OECD-Ländern die meisten digitalen Werkzeuge im Unterricht. 72% nutzten in fast jeder Unterrichtsstunde digitale Hilfsmittel. Dänemark und Schweden setzen in Grundschulen und sogar schon in der Vorschule Computer ein. Doch damit soll Schluss sein.”

Siehe BEITRAG von Norbert Häring


11.02.2024 Historisches Interview von Tucker Carlson mit Vladimir Putin

Interview – Original auf Tucker Carlsons Youtube-Kanal

Interview – unauthorisierte Übersetzung ins Deutsche von Paul Brandenburg (Odysee)

Der verratene Frieden von Istanbul (Danielle Ganser auf Youtube)

Björn Höcke: “Tucker Carlson hat in der Nacht zu Freitag mit Vladimir Putin ein Interview geführt. Es ist das erste, das der russische Präsident seit dem russischen Einmarsch in die Ukraine einem westlichen Journalisten gewährt. Das zweistündige Gespräch ist eine journalistische Glanzleistung des US-Amerikaners, weil er kein Feindbild bewirtschaftet, sondern die Motive seines Gegenüber wirklich ergründen will. Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn deutsche Mainstream-Journalisten mir in derselben Offenheit begegnen würden!
In der ersten halben Stunde referiert Putin über die mehr als tausendjährige russische Geschichte. Ich kenne keinen deutschen Spitzenpolitiker der Gegenwart, der in ähnlich umfassender Art und Weise zur deutschen ausführen könnte. Insofern entstellt Putin den Bildungsverfall der deutschen politischen Führung indirekt zur Kenntlichkeit. „11.02.2024 Historisches Interview von Tucker Carlson mit Vladimir Putin“ weiterlesen