Herzlich willkommen beim AfD Kreisverband Stade

Uebersicht STD

 

Liebe Besucher unserer Webseite, wir freuen uns über Anfragen, Anregungen und Kritik. Sie wissen, was vor Ort wichtig ist und auf die Erledigung wartet. Sagen Sie es uns, wir nehmen Ihre Wünsche ernst und kümmern uns um eine Lösung. Bitte nehmen Sie mit uns KONTAKT auf.

 Ihr AfD Kreisverband Stade

Informationen zur aktuellen Kommunalpolitik finden Sie unter dem

Menüpunkt “KOMMUNALES”

   Telegram AfD Stade (Newsfeed)

AfD Programm zur EU-Wahl 2024: “Europa neu denken”

WAHL-O-MAT   ————   AGRAR-O-MAT


19.05.2024 Eine Million

KolumneLaut amerikanischen und anderen Quellen sind rund 500.000 ukrainische Soldaten in dem Krieg getötet oder verwundet worden. Eine genaue Aufgliederung der Zahlen ist nicht bekannt. 100.000 ukrainische Soldaten haben sich unerlaubt von der Front entfernt, früher sagten wir dazu Fahnenflucht oder Desertation. Mehrere hunderttausend Ukrainer sind zwar wehrfähig, aber im europäischen Ausland. So fehlen an der Front den Ukrainern rund 1 Million Soldaten und dies macht sich bemerkbar. „19.05.2024 Eine Million“ weiterlesen

18.05.2024 Ein Propagandaartikel der Extraklasse?

Die “knapp 25” Teilnehmer der Gegendemonstration

In Deutschland gibt es zurzeit 521 Journalistenpreise (Quelle Wikipedia). Da dürfte jetzt endlich einmal der Tageblatt-Journalist Björn Vasel in hohem Maße preisverdächtig sein. Zumindest in der Kategorie für nachgeordnete Provinzblättchen hat er wohl den Vogel abgeschossen. Sein Artikel „Omas gegen Rechts protestieren gegen AfD-Stand am Lühe-Anleger“ ist im höchsten Maße preisverdächtig. Eigentlich muss nur noch darüber entschieden werden, welcher der 521 Preise es denn sein soll. Es ist wie immer die Qual der Wahl.
Genau wegen der „Qual der Wahl“, hier der Europawahl, hatte der AfD-Kreisverband Stade einen Infostand am Sonntag, den 12.05.24 am Lühe-Anleger betrieben. „Demokratie und Freiheit jetzt verteidigen“ schreibt der gute Herr Vasel und macht sich dadurch zum Propagandisten angeblicher Demokraten, deren Ziel es ist, Infostände und Veranstaltungen der AfD und damit eine freie und gleiche Wahl zu verhindern.
„Demokratie gegen Nazis schützen“ zitiert Herr Vasel. Recht hat er, pikant allerdings ist dabei, dass er für eine Zeitung schreibt, die eine der übelsten Naziblätter in der Region gewesen ist. „18.05.2024 Ein Propagandaartikel der Extraklasse?“ weiterlesen

12.05.2024 Infostand am Lühe-Anleger

Am heutigen Sonntag haben wir unseren Info-Stand bei herrlichem Wetter am Lühe-Anleger in Grünendeich aufgeschlagen, um den zahlreichen Ausflüglern unser Programm für die anstehende EU-Wahl nahezubringen. Die “Omas gegen Recht” hatten zu einer Gegendemonstration aufgerufen, die in 150 m Entfernung stattfand. Das Tageblatt berichtete heute direkt über diese aufregende Gemengelage. Da die Gegendemonstration nur ein armseliges Häufchen war, musste man eine Mülltüte mit zerrissenen Flyern fotografieren, um dem Artikel “Substanz” zu verleihen. Die Beweggründe der Gegendemonstranten wurden wie üblich ausführlich dargelegt, eine sachliche,  inhaltliche Darstellung unseres EU-Wahlprogrammes erfolgte natürlich nicht.

Die Resonanz der Passanten war wie immer gemischt, allerdings lässt sich feststellen, dass die Zustimmung zur AfD wächst und immer mehr Menschen wenigstens ein alternatives Angebot lesen, da die desaströsen Auswirkungen der Ampelpolitik immer offensichtlicher werden.

Die “knapp 25” Teilnehmer der Gegendemonstration

AfD Programm zur EU-Wahl 2024: “Europa neu denken”

Fotos: Astrid zum Felde


12.05.2024 Deutscher Ärztetag auf AfD-Kurs?

Der 128. Ärztetag hat eine Resolution verabschiedet:

“Der 128. Deutsche Ärztetag 2024 fordert den Bundestag zu einer Änderung des Selbstbestimmungsgesetzes dahingehend auf, dass es unter Achtzehnjährigen nicht gestattet werden darf, ohne vorherige fachärztliche kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik und Beratung Angaben zu ihrem Geschlecht und Personenstand im Personenregister vorzunehmen oder vornehmen zu lassen.” (s. Begründung im Protokoll, S. 182).

Hintergrund: Am 12.04.2024 hat der Bundestag das Gesetz über die Selbstbestimmung in Bezug auf den Geschlechtseintrag (sog. Selbstbestimmungsgesetz) beschlossen. Demnach können nun bereits 14jährige ohne jede Prüfung oder Beratung zum Standesamt gehen und dort ihr Geschlecht und Vornamen ändern.

Artikel bei reitschuster.de


08.05.2024 Tino Chrupalla zu Gast im ZDF

Der AfD-Vorsitzende Tino Chrupalla war im ZDF zu Gast in der Sendung “Wie geht’s, Deutschland? ” Wie steht es um die soziale Gerechtigkeit im Land, was bewegt die Menschen, was erwarten sie von der Politik? Darum ging es in der Live-Sendung mit Christian Sievers.

Siehe AUFZEICHNUNG in der ZDF-Mediathek

(Chrupalla ab Min. 22)

 


08.05.2024 Vortrag von Frau Prof. Dr. Krone-Schmalz: RUSSLAND – UND WIE WEITER?

Zwischen Russland und dem Westen herrscht Eiszeit. Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine im Februar 2022 sind die ohnehin abgekühlten Beziehungen auf einem historischen Tiefpunkt angelangt und scheinen auf lange Sicht irreparabel zu sein. Eine neue europäische Friedensordnung ist erforderlich, welche auch Russland als Teil unseres Kontinents einschließt.

Siehe VIDEO auf Youtube


06.05.2024 Angriffe auf Politiker – gute Opfer und böse Opfer

“Gewalt muss in der politischen Auseinandersetzung – und nicht nur da – ein Tabu sein. In einer demokratischen Gesellschaft ist dieser Grundkonsens zwingend. Ganz egal, um welche politische Kraft es geht. Und, wenn jemand Opfer von politischer Gewalt aufgrund seiner politischen Tätigkeit oder auch nur seiner Ansichten wird, muss er breite Unterstützung und Solidarität erfahren.

In Deutschland ist dieser Grundkonsens leider zur Farce verkommen…”

Siehe BEITRAG auf reitschuster.de


03.05.2024 Verfassungsschutz tritt selbst in für AfD aufgestellte Falle

“Was war die Aufregung groß. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche von früh bis spät hieß es auf allen Medienkanälen: Krah, Krah, Krah. Es ging um einen ungeheuerlichen Vorwurf gegen Maximilian Krah, Abgeordneter im sogenannten „Europa-Parlament“ und Mitglied der AfD…Aber vor wenigen Tagen war urplötzlich die Luft raus aus dem Spionage-Hype und die vielversprechende Großoffensive der selbst erklärten Anständigen und der anderen Heuchler stellte sich als Rohrkrepierer heraus. Nach dem kurzen, offiziellen Eingeständnis in den Medien, dass der Mitarbeiter von Krah für das Bundesamt für angeblichen Verfassungsschutz gearbeitet hat, haben die Politiker der deutschen Einheitspartei CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNEN und deren diensteifrigen Medien die Causa Krah wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen.

Siehe BEITRAG auf apolut.net

ARTIKEL zum Thema auf reitschuster.de