Herzlich willkommen beim AfD Kreisverband Stade

Uebersicht STD

 

Liebe Besucher unserer Webseite, wir freuen uns über Anfragen, Anregungen und Kritik. Sie wissen, was vor Ort wichtig ist und auf die Erledigung wartet. Sagen Sie es uns, wir nehmen Ihre Wünsche ernst und kümmern uns um eine Lösung. Bitte nehmen Sie mit uns KONTAKT auf.

Informationen zur aktuellen Kommunalpolitik finden Sie unter dem

Menüpunkt “KOMMUNALES”

   Telegram AfD Stade (Newsfeed)

Sofortprogramm einer AfD-geführten Bundesregierung

Das Potsdam-Treffen – Faktencheck!

 Ihr AfD Kreisverband Stade


29.02.2024 Terroranschlag auf AfD-Kreisvorsitzenden?

Das staatlich finanzierte linksextremistische Rechercheportal „Correctiv“ lancierte am 10.Januar eine Reportage über ein Unternehmertreffen in Potsdam, voll gespickt mit Vermutungen, eigenen Meinungen und jeder Menge Assoziationen zum Nationalsozialismus. Diese wurden ungeprüft und unter Verletzung jeglicher journalistischen Sorgfaltspflicht von den staatsaffinen Medien kolportiert.
Selbsternannte „Demokratieverteidiger“ sehen sich durch diese Berichterstattung legitimiert, mit Terror und Gewalt zu reagieren. So wurde am 11. Februar das Firmenschild des Kreisvorsitzenden mit Aufklebern von „Die Partei“ mit dem Slogan „Nazis töten.“ beschädigt. Die Kanzlei des Geschädigten erstattete Strafanzeige gemäß § 111 StGB -Aufforderung zu einer Straftat-.

11.02.2024 27.02.2024

In der Nacht zum 27. Februar um 2:35 Uhr wurde ein weißer SUV, der in einem Carport neben der Firma Kunststofftechnik abgestellt war, Ziel eines terroristischen Anschlages, bei dem alle Scheiben des PKW eingeschlagen wurden. Das Fahrzeug gehört nicht zum Bestand der Fa. Kunststofftechnik. „29.02.2024 Terroranschlag auf AfD-Kreisvorsitzenden?“ weiterlesen

29.02.2024 Wenn die AfD auf Bauerndemo sprechen darf! – Alfred Dannenberg (AfD)

Jetzt ist passiert, was Medien und Etablierte unbedingt verhindern wollten: Ein AfD-Politiker durfte auf einer Bauerndemo in Hannover sprechen – direkt vor dem Landtag! Der LSV Niedersachsen und die Freien Bauern taten nämlich das, was in einer Demokratie selbstverständlich sein sollte: Sie ließen jeden reden – ohne Ausnahme. Und was dann kam, zeigt, warum Altfraktionen-Vertreter Auftritte wie den von Alfred Dannenberg (AfD-Fraktion Niedersachsen) unterbinden, wo sie nur können.

Siehe VIDEO auf Youtube

 


28.02.2024 General a. D. Harald Kujat in Berlin über Ukraine-Krieg und den geopolitischen Wandel

Kurz vor Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) hielt der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr und Vorsitzende des NATO-Militärausschusses, Harald Kujat, einen sehr gut besuchten Vortrag zum Thema: „Der Ukrainekrieg, die Rivalität der großen Mächte und die Selbstbehauptung Europas“. Eingeladen hatte die Denkfabrik „Eurasien Gesellschaft“, die sich nach Selbstdarstellung für eine „friedliche Koexistenz und kooperative Beziehungen der Länder Eurasiens“ einsetzt. Die NachDenkSeiten waren dabei und haben den Vortrag gefilmt. Kujat widmet sich in seinem Vortrag, neben einer umfassenden Analyse der derzeitigen militärischen Situation im Ukraine-Krieg, möglichen Lösungsansätzen, warf einen Blick über den westlichen-transatlantischen Tellerrand und analysierte ebenso den derzeitigen Wandel hin zu einer multipolaren Weltordnung sowie die aktuelle Unfähigkeit europäischer Eliten, sich auf diesen Wandel einzustellen.

Siehe VIDEO auf Youtube

New York Times berichtet über CIA-Basen in der Ukraine (Weltwoche)


27.02.2024 Pressemitteilung: Mitgliederentwicklung des AfD Kreisverbandes Stade

Das neue Jahr 2024 begann für den AfD Kreisverband Stade sehr turbulent. Am 10. Januar starteten die Staatsmedien, ausgelöst durch eine frei erfundene Geschichte eines linksextremistischen, staatsnahen Recherchekollektivs über ein Unternehmertreffen in Potsdam, eine in der bundesrepublikanischen Geschichte einmalige Diffamierungskampagne gegen die einzige Oppositionspartei.
Wir sahen zum ersten Mal seit 1989 wieder staatlich organisierte Aufmärsche gegen Regierungskritiker. Jedoch haben viele Bürger diese Propaganda, als das durchschaut, was es ist:

Der Marsch in den Totalitarismus. „27.02.2024 Pressemitteilung: Mitgliederentwicklung des AfD Kreisverbandes Stade“ weiterlesen

20.02.2024 Buxtehude – „Auslöser AfD: Eltern und Lehrer fordern Ende von Parteipolitik an Schulen“

… berichtete das Tageblatt.
Was steckt eigentlich dahinter? Anlass soll laut Tageblatt eine Veranstaltung der AfD in der Aula der HPS in Buxtehude sein, die allerdings außerhalb der Unterrichtzeiten stattfinden soll und damit mit der Schule an sich nichts zu tun hat.
Die Schulen sind öffentliche Räume im Eigentum aller Bürger und nicht das Privateigentum von Lehrern und Elternvertretern. Diese „öffentlichen Räume“ werden auch von denjenigen mitfinanziert, denen „Eltern und Lehrer“ gern den Zutritt verweigern würden, wenn sie denn könnten.
„PARTEIPOLITISCHE NEUTRALITÄT IN SCHULEN MUSS GEWÄHRLEISTET SEIN“
So steht es auf einer Internetseite des Niedersächsischen Kultusministeriums. Es stellt sich aufgrund einiger Anlässe die Frage, wie es denn so in der Praxis aussieht? Informationen, die von besorgten Eltern in den letzten Monaten mehrfach beim AfD-Kreisverband Stade aufgelaufen sind, lassen etwas anderes als „Neutralität“ vermuten. Eigentlich müssten diese Eltern sich gegen die vermutete Indoktrination ihrer Kinder zur Wehr setzen. Nur, wer würde als Eltern von 8 oder 9-Klässlern gegen Lehrer oder Schulleitung protestieren wollen, ohne erhebliche Nachteile für seine Kinder befürchten zu müssen? Genau diese Tatsache macht es leider äußert schwierig, parteipolitische Indoktrination an Schulen zu belegen und zu thematisieren. „20.02.2024 Buxtehude – „Auslöser AfD: Eltern und Lehrer fordern Ende von Parteipolitik an Schulen““ weiterlesen