03.05.2018 LG Lühe: Schulausschuss tagte in der Grundschule Dollern

Die Grundschule Hollern-Twielenfleth arbeitet an einem Konzept zur Einführung einer Ganztagsschule. Nachdem der Schulausschuss Anfang März die verpflichtende Ganztagsschule in Hahle besucht hatte (s. HIER), wurde nun eine offene Ganztagsschule, die "Eichhörnchen-Grundschule" in Dollern besichtigt.  Der Ganztagsbetrieb wurde hier mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 eingeführt. Die Samtgemeinde Horneburg hat sich als Schulträger entschieden, an allen Schulstandorten innerhalb der Samtgemeinde offene Ganztagsschulen anzubieten, d.h., das Nachmittagsangebot ist für die Kinder freiwillig. Die Ganztagsbetreuung findet montags bis donnerstags bis 15:30 Uhr statt. Bei einer Anmeldung ist die Teilnahme für das ganze Schuljahr verpflichtend.  Die Grundschule ist zweizügig mit zurzeit rund 140 Schülerinnen und Schülern. Aktuell nehmen 62 Schülerinnen und Schüler Ganztagsangebote wahr. An den einzelnen Tagen sind derzeit maximal 48 Kinder gleichzeitig anwesend.

Als Kooperationspartner, die das Nachmittagsangebot zur Verfügung stellen, arbeiten neben dem DRK-Kindergarten 2 Sportvereine aus der Gemeinde, die Freiwillige Feuerwehr sowie die Kreisjugendmusikschule.

Das Mensa-Essen wird von einem örtlichen Caterer geliefert. Die Kosten pro Mahlzeit betragen € 4,00. Die Teilnahme am Mittagessen ist nicht verpflichtend.  Das Essen wird von den Eltern online gebucht und mit Hilfe eines Chips bezahlt. Zusätzlich zum Ganztagsangebot ist eine Hortbetreuung buchbar. Sie findet montags bis donnerstags von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr und freitags von 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Dollern statt. Seit Einführung der Ganztagsschule ist ein deutlicher Rückgang bei den Hortanmeldungen zu verzeichnen. Zurzeit sind 16 von 32 Hortplätzen besetzt. Eine Ferienbetreuung ist derzeit noch im Rahmen der zur Verfügung stehenden Plätze separat im Hort buchbar.

Die räumliche Situation soll durch den Bau einer neuen Pausenhalle verbessert werden.

In seiner nichtöffentlichen Sitzung am 15.5.2018 wird der Schulausschuss über die verschiedenen Konzepte und das weitere Vorgehen beraten. Die Samtgemeinde plant eine Elternbefragung.