22.03.2021 Statement zum CORONA-STATUS im Landkreis

Foto: pixabay

Die CORONA-Situation im Landkreis Stade betrifft immer noch einen sehr großen Teil der Bevölkerung mit sehr großen Lebens- und Freiheitseinschränkungen, die im wesentlichen auf hohen "PHANTOM-INZIDENZEN" beruhen. Diese Inzidenzen sind ursächlich durch die Nutzung eines unbrauchbaren PCR-TESTs begründet. Dieser Test kann den geforderten Nachweis eines vermehrungsfähigen Agens (IFSG §2 (2)) nicht leisten.

Der folgende PODCAST gibt Informationen zum Status:

Tatsächlich gibt es laut Medizinern und Wissenschaftlern bisher keinen einzigen einfachen Test, der das SARS-CoV2 Virus und eine Infektion mit diesem Virus nachweisen kann!

Beispiel - Anfrage eines Abgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus; Frage:

"Soweit es auf das Vorhandensein „vermehrungsfähiger Viren“ ankommt, ist ein sogenannter PCR-Test in der Lage, zwischen einem „vermehrungsfähigen“ und einem „nicht-vermehrungsfähigen“ Virus zu unterscheiden?“

Schriftliche Antwort des Abgeordnetenhauses: "Nein".

(Antwort des Abgeordnetenhauses Berlin vom 30.10.2020, Drs.18/25 212)

Influenza und COVID19 ähneln sich zum Verwechseln. Aber bei der Grippe gibt es keinen Lockdown, keine Quarantäne, keine Bußgelder. Deshalb muss zur verbindlichen Absicherung eine COVID19-Erkrankung peinlichst genau diagnostiziert werden. Dies ist unsere Forderung an das Gesundheitsamt Stade. Die Kreisverwaltung unterdrückt auch die Gesamtanzahl der PCR-Tests im 7-Tage Inzidenzzeitraum. WARUM?
Ohne diese Bruttotestzahl kann die Inzidenz nicht auf Evidenz überprüft werden. Ein Schelm wer böses denkt!

  1. Es gab mit Bezug auf Intensivbetten- und normaler Belegung in 2020 und bis heute nie einen kritischen COVID-19-Status in den  Krankenhäusen.

  2. Es gab auch hinsichtlich der Sterberate in 2020 sogar eine Untersterblichkeit zu den Vorjahren (siehe statistische Daten www.FM-JORK.de)
    >> Zusammenfassung: Siehe Seite 20.

Warum werden mit dem wiederholten Suggerieren einer sogenanten PANDEMIE, die statistisch nicht erkennbar ist, die Grundrechte der Menschen hier im Landkreis ohne jegliche evidente Grundlage unter diesen Rahmendaten eingeschränkt?

Detaillierte medizinische, juristische und statistische Referenzen sowie Bezüge zum Thema:

 gez. Jens Dammann,

AfD-Fraktionsvors. im Kreistag Stade