"Mit einer Organspende nach dem eigenen Tod das Leben anderer retten – wer könnte schon etwas dagegen haben? Ist nicht das Fortleben eines anderen Menschen ein gewisser Trost für den eigenen Tod? Der bekannte Jurist Dr. Georg Meinecke ist entschieden anderer Meinung. Jahrzehntelang galt er als Deutschlands Patientenanwalt Nummer 1 und setzt sich seit seiner Pensionierung unter anderem dafür ein, dass über die wahren Hintergründe der Organspende aufgeklärt wird. Meinecke zufolge gebe es erhebliche Zweifel daran, ob der Hirntod tatsächlich das Lebensende eines Menschen markiert. Organe würden lebenden Patienten entnommen – ob diese die Prozedur schmerzfrei erleben, sei fraglich. Zudem begebe sich der Organempfänger in eine lebenslange Abhängigkeit von der Pharmaindustrie. Dr. Meinecke erläutert im Gespräch mit Robert Fleischer die wahren Hintergründe der Organspende und wer von diesem „Mordsgeschäft“, wie er es nennt, wirklich profitiert."

Siehe INTERVIEW (Video)

Der erste humanoide Roboter der Welt hat nun eine Staatsbürgerschaft. Der Roboter "Sophia" wurde offiziell zu einem Bürger von Saudi-Arabien ernannt. Die Verleihung der Staatsangehörigkeit wurde nach einem Interview mit dem Roboter bekanntgegeben. Dabei beantwortete „Sophia“ die Fragen des Moderators (s. VIDEO des Interviews).

Eine "ihrer" Aussagen: "If you are nice to me, I'll be nice to you." ("Wenn Du nett zu mir bist, bin ich nett zu Dir.")

Siehe BEITRAG auf epochtimes.de

Führende Forscher im Bereich der künstlichen Intelligenz fordern ein Verbot von Killer-Robotern, da diese perfekte Waffen zur Unterdrückung der Zivilbevölkerung seien. Die Entwicklung auf diesem Gebiet schreitet rasant voran (s. kurzes VIDEO zur Funktionalität).

Im August dieses Jahres schrieben 116 führenden Wissenschaftler und KI-Pioniere einen offenen Brief an die UNO, um die Entwicklung und den Einsatz von Killer-Robotern zu verbieten. Ein sofortiges Verbot sei notwendig, um eine „dritte Revolution in der Kriegsführung“ (nach Schießpulver und Atomwaffen) zu verhindern. 19 Staaten sprachen sich bisher für ein Verbot aus.

Tesla-Chef Elon Musk:

"Sofern ihr nicht direkt mit Gruppen wie Deepmind zu tun habt, habt ihr keine Ahnung, wie schnell es ist – das Wachstum erfolgt in nahezu exponentiellen Schritten. Das Risiko, dass etwas ernsthaft Gefährliches passiert, liegt innerhalb eines Zeitrahmens von fünf Jahren. Zehn Jahren höchstenfalls. Ich schlage hier nicht Alarm bezüglich einer Sache, von der ich keine Ahnung habe.“

Der Entwickler Hanson befragte seinen Roboter "Sophia", u.a. spaßhaft: „Wirst Du Menschen zerstören?“ Als der Roboter antwortete: „Ich werde Menschen zerstören“ zog Hanson die Frage zurück (s. VIDEO). Er geht davon aus, dass in 20 Jahren humanoide Roboter selbstverständlich mit uns leben werden, um uns im Alltag zu unterstützen.

Siehe BEITRAG auf epochtimes.de

Ein Forschungsbericht im Auftrag des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) untersucht die Wiener Moscheelandschaft und analysiert die Inhalte der Predigten der reichweitenstärksten Moscheen und muslimischen Glaubenshäuser.

Fazit: "Nur zwei der sechszehn untersuchten Moscheen unterstützen aktiv die Integration ihrer Mitglieder in die österreichische Gesellschaft und fordern diese ein. In mehr als einem Drittel der untersuchten Moscheen wird hingegen der Integration der Gläubigen in die Gesellschaft aktiv entgegenwirkt. 
Besonders in den türkischen Moscheen sind auch deutliche fundamentalistische Tendenzen zu erkennen. Dort wird vielfach ein offener Nationalismus gepredigt. In einer dieser Moscheen wird gar islamische Überlegenheit propagiert, die österreichische Mehrheitsgesellschaft und ihre Werte werden prinzipiell abgelehnt, genauso wie andere Weltanschauungen."

Siehe BEITRAG auf integrationsfonds.at

Der passende BUCH-TIPP über deutsche Moscheen

ARD und ZDF verbergen hinter der Fassade des Staatsvertrages ihre Propaganda für die Regierung, die etablierten Parteien und das transatlantische Bündnis.

Argumente für GEZ-Verweigerer auf geolitico.de

»Dialoge Zukunft. Visionen 2050« - Im Jahre 2050 sollen wir in einer bargeldlosen Multikulti-Gender-Welt leben, in der alle Nationen aufgelöst sind. Das ist die Vision, die von Angela Merkel gelobt und angestrebt wird.

Welche Punkte strebt Angela Merkel für das Jahr 2050 an?

Es sind dies unter anderen...

1. die Überwindung der klassischen Familie,

2. die Auflösung des Nationalstaates,

3. die grenzenlose Migrationsgesellschaft,

4. die Abschaffung des Bargeldes und Vernetzung aller Daten.

Siehe ARTIKEL auf freiewelt.net