24.07.2017 SG Lühe: Sanierung der Sporthalle wurde beraten

Am Donnerstag, 13.7.2017 um 18 Uhr tagte der Bau-, Wege-, Planungs- und Umweltausschuss öffentlich in der Sporthalle der Oberschule in Steinkirchen, um über die Sanierung der Sporthalle zu beraten. Diese ist dringend erforderlich, da u.a. Fenster und Türen verrottet sind. Das Brandschutzkonzept muss ebenfalls aktualisiert werden und mit entsprechenden Maßnahmen umgesetzt werden.

Der Architekt Christoph Frenzel von der Arbeitsgemeinschaft Architektenbüro Böhme und Frenzel aus Harsefeld stellte das Sanierungskonzept vor, welches umfangreiche Baumaßnahmen vorsieht, u.a. komplette Vorhangfassaden sowie eine Neueindeckung des Daches mit verbesserter Dämmung.

Die vorhandende Gasheizung von 1988 soll durch eine Pelletheizung ersetzt werden. Die gesamten vorgeschlagenen Maßnahmen wurden mit 1,44 Mio. € veranschlagt, wobei die Lüftungsanlage noch nicht berücksichtigt ist.

Es können Fördergelder in Höhe von bis zu 850.000 € beantragt werden, allerdings nur, wenn durch die entsprechenden Baumaßnahmen die geforderten CO2-Einsparungen erreicht werden. Außerdem soll das Projekt als Leuchtturmprojekt des Klimaschutzes beworben und öffentlichkeitswirksam dargestellt werden.

Die AfD-Fragen hat folgende Fragen zum Konzept eingereicht, mit der Bitte, diese im Protokoll zu beantworten bzw. in das Konzept einzuarbeiten:
 
 
1.2.6. Sind 1,05 m als Fluchtwegbreite ausreichend? Gibt es ein Evakuierungskonzept/Evakuierungsberechnung?
 
 
5.1
"Gemäß VORIS 28000, Abschnitt 4.2 sind somit 140t CO2 – Aquivalent pro Jahr je 1.000.000,00 Euro Investitionssumme einzusparen"
--> welchen Sinn ergibt diese Vorschrift? Die Einsparung müsste sich z.B. auf umbautes Raumvolumen beziehen? Konjunkturprogramm?
 
 
Zu 5.2. Eckdaten Bestand
 
Zur konkreten Beurteilung der finanziellen Aspekte bitte Angaben für die letzten 5 Jahre:
 
Heizöl-Verbrauch/Jahr
Gas-Verbrauch/Jahr
Heizöl-Preis / Gas-Preis
Wartungskosten/Jahr
--> Summe für Wartung+Öl-/Gasverbrauch/Jahr
 
 
Zu 5.4 Katalog Modernisierung
 
Feuerwiderstandsklasse der Dämmstoffe zu 1 bis 5 ?
Gibt es DIN Sicherheitsdatenblätter zu 1 bis 5?
Aktuelle Feuerwiderstandsklasse der Wände/des Daches?
 
7 Kostenschätzung
 
7.1
Energetische Sanierung der Außenhülle 996.000 €:
Kosten bitte unterteilen in Dach / Außenhülle und jeweilige Energieeinsparung (würde es evtl. reichen, nur das Dach zu dämmen?)
 
 
Pellet-Heizung:
Welche Erfahrungswerte liegen mit Heizungsanlagen dieser Art in öffentlichen Gebäuden vor?
Wo werden die Pellets gelagert?
Wie hoch sind die Anschaffungskosten für das Pelletlager?
Kostenentwicklung der Pellets in den letzten 5 Jahren?
 
Wie hoch werden die jährlichen Kosten sein für Wartung/Verbrauch an Pellets?
 
Thema Herkunft der Pellets (Aholzung der Wälder):
 
 
Bitte als Vergleich einfügen:
Was würde eine moderne Gastherme in der Anschaffung sowie jährliche Wartung/Verbrauch kosten?
 
 
8.1 Energiebilanz
 
Wurden bei der Berechnung der Energiebilanz die Produktion/Entsorgung der Dämmmaterialien einbezogen (Aluminium ist in der Produktion sehr teuer)?
 
------------------------------------------------------------
 
Lüftungsanlage
 
Die Lüftungsanlage wurde noch nicht begutachtet/berechnet
 
1. Ist durch die geplanten Dämmmaßnahmen Schimmelbildung zu erwarten?
 
2. Gibt es langjährige Erfahrungen mit dem geplanten Dämmmaterial bei vergleichbaren Projekten?
 
3. Wäre evtl. eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sinnvoller als die Dämmung der Außenwände?
 
(Die AfD Fraktion hat am 24.7.2017 den Antrag gestellt, als Alternative ein gasgetriebenes Blockheizkraftwerk und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung zu berechnen)
 
 
Fördermittel:
Gäbe es Fördermittel, die sich nicht nach der CO2-Einsparung / 1 Mill. Investition richten?
 
 
Die AfD-Fraktion wird sich dafür einsetzen, dass nur wirtschaftlich sinnvolle Ausgaben getätigt werden, auch wenn es sich um Fördergelder handelt (auch das sind unsere Steuergelder!) und nicht der völlig unsinnigen CO2-Einsparung zuliebe gewaltige Summen ausgegeben werden. Wir haben der Weiterverfolgung des Sanierungskonzeptes zunächst zugestimmt, sehen aber noch erheblichen Beratungsbedarf. Die Pelletheizung sehen wir kritisch, da sie einen erhöhten Bedarf an Wartung/Pflege erfordert.