17.02.2018 Verfassungsschutz: Weiter keine Beobachtung der AfD

"Nicht jede radikale Äußerung von Politikern ist ein Fall für den Verfassungsschutz - eine Steuerung der AfD durch Rechtsextremisten sieht die Behörde derzeit nicht und verzichtet deshalb auf eine Beobachtung...

Mit einer Abmahnung hat der AfD-Bundesvorstand auf die Äußerungen des Landesvorsitzenden von Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, reagiert. Der Beschluss sei einstimmig gefallen, teilte ein Parteisprecher mit."

Siehe BEITRAG bei epochtimes.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok