14.10.2017 Bundesamt nennt Deutsche jetzt „Beheimatete“

Laut Angela Merkel sind wir ja schon seit einiger Zeit nur noch „die, die schon länger hier leben“. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat nun umformuliert. Es beschreibt eine durchs Land ziehende Begegnungsküche als ein Projekt, „das Geflüchtete und Beheimatete da zusammenzubringen will [sic], wo es am gemütlichsten ist: am Küchentisch“, siehe HIER.

"Deutsche" sind jetzt also "Beheimatete". Zuerst werden wir im Wortschatz abgeschafft.