"Wir haben eine schnellwachsende Minderheit in Deutschland, die „Ex-Muslime“. Menschen, welche die Fesseln der Unterdrückung gesprengt und dem Islam den Rücken gekehrt haben. Für die einen sind sie Verräter, für die anderen sind sie mutige Vorreiter, gar Helden. In jedem Fall sind sie aber Todgeweihte. Denn der Islam hat keine Ausstiegsklausel. Wer den Islam verläßt, hat dem Islam den Krieg erklärt. ... Das Scharia-Recht verlangt bei Apostasie die Todesstrafe."

Siehe BEITRAG in der Jungen Freiheit


"Zahlreiche Wissenschaftler haben in einem Brief an UN-Generalsekretär António Guterres der These vom menschengemachten Klimawandel widersprochen. „Die Klimamodelle, auf denen die internationalen Politikansätze derzeit aufbauen, sind ungeeignet“, heißt es in dem Schreiben, das der JUNGEN FREIHEIT vorliegt, und das unter anderem die Unterschrift des früheren Hamburger Umweltsenators Fritz Vahrenholt (SPD) trägt."

Siehe BEITRAG in der Jungen Freiheit

Klimawandel? Ein Professor analysiert die Situation

Ein Gutachter erklärt im Bundestag den Sachstand zum Klimawandel

Prof. Meuthen antwortet auf Gretas Rede in New York

NASA: Die Sonne verursacht die Klimaschwankungen auf der Erde (engl.)


Man sehe und staune, welche erstaunlichen Informationen

Report München vor 12 Jahren noch sendete.

Wie ändern sich die Zeiten...

Report München Mai 2007

Report München Juli 2007

"Die EZB wird noch für viele Jahre die Zinsen niedrig halten. Es ist der verzweifelte Versuch, mit billigem Geld den Euro am Leben zu halten. Dabei ist offensichtlich, dass die Gemeinschaftswährung nicht funktioniert. Es ist Zeit, über das Ende nachzudenken, bevor alles noch schlimmer wird."

Siehe KOMMENTAR im Focus


Der Generalsekretär der weltweit führenden Wetterforschungsorganisation (Weltorganisation für Meteorologie (WMO)), Petteri Taalas, hat in einer am 6.9.2019 veröffentlichten Stellungnahme die Klimaalarmisten überraschend zurechtgewiesen.

Er sagte dem finnischen Magazin Talouselämä, dass er mit den Klimaextremisten und deren radikalen Maßnahmen zur Verhinderung einer angeblichen Apokalypse nicht einverstanden sei und bemerkte:

„Jetzt sollten wir ruhig bleiben und darüber nachdenken, was wirklich die Lösung für dieses Problem ist. Es wird nicht das Ende der Welt sein. Die Welt wird bloß herausfordernder. In Teilen der Welt verschlechtern sich die Lebensbedingungen, aber die Menschen haben unter harten Bedingungen überlebt.“

Siehe BEITRAG auf epochtimes.de


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.