KolumneFoto: pixabay

Wir stellen immer häufiger fest, dass Symbole unserer Geschichte und Kultur, seien es Denkmäler, Kirchen, aber auch Straßennamen Opfer von Angriffen werden. Teilweise erfolgen diese Angriffe auf Denkmäler und Kirchen durch rohe Gewalt, wie z.B. Besprühen, Feuer legen oder Scheiben einwerfen, teilweise geschehen sie aber vorab auch verbal.

Da wird argumentiert, dass die Kirchen früher Hexen verfolgt haben, dass Martin Luther ein Antisemit gewesen sein soll oder Otto von Bismarck ein Kriegstreiber u.v.m. bis hin zu "Black lives matter".

Aber ist das wirklich so?

Weiterlesen: 07.08.2020 Schändung – welch eine Schandtat!

Demo BerlinFoto: Astrid zum Felde

Gestern fand in Berlin eine der größten Demonstrationen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland statt.  Sie ist - ohne Übertreibung - vergleichbar mit den Demonstrationen von 1989. Die Mainstream-Medien berichten von 20.000 oder "tausenden" Demonstranten - eine schamlose Lüge. Die Aktuelle Kamera ist wieder da. Es waren mehrere hunderttausend Menschen. Die Straße des 17. Juni war vom Brandenburger Tor bis zur Siegessäule voller Menschen, ebenso die angrenzenden Parks. Die Behauptung, die Polizei habe die Versammlung aufgelöst, ist schlicht lächerlich. Dies wäre überhaupt nicht möglich gewesen. Die Polizei hat die Bühne gewaltsam geräumt und nur der Friedfertigkeit der Demonstrationsteilnehmer ist es zu verdanken, dass die Situation nicht eskalierte. Diese zogen nach einer gewissen Zeit zum Reichstag und zum Bundeskanzleramt, sodass sich die Demonstration nach und nach auflöste.

Weiterlesen: 02.08.2020 Berlin-Demo: Lügenpresse ? - Lügenpresse !!!

Foto: pixabay

"Die Corona-Erkrankungs- und Todeszahlen entsprechen in Europa schon seit langem dem Auslaufen einer saisonalen viralen Atemwegsinfektion, die man gemeinhin Grippewelle nennt. Meist mit Zahlen, wie sie jedes Jahr auffallen, für das eine Land mehr, für das andere weniger. Seit Jahrzehnten gehen wir mit solchen Grippewellen um, ohne in Panik zu verfallen und ganze Länder durch Lockdowns schwer zu beschädigen. Im Gegenteil, es gibt immer mehr Hinweise, dass der Lockdown selbst in beträchtlicher Zahl Todesopfer fordert. Es fällt auf, dass die Infektionszahlen schon vor dem Lockdown rückläufig waren, aber dennoch die Übersterblichkeit genau mit dem Verhängen des Lockdowns beginnt."

Siehe BEITRAG auf achgut.com

Die Dauerwelle in den USA (Rubikon)


"Ein preisgekrönter Umweltschützer bittet um Entschuldigung „für die Klimaangst, die wir in den vergangenen 30 Jahren erzeugt haben“. Die ausführliche Begründung im Wirtschaftsmagazin „Forbes“ wird zurückgezogen, große Medien hierzulande schweigen die Abbitte tot."

Lesen Sie die deutsche Übersetzung im ARTIKEL auf achgut.com

Das BUCH dazu ("Apokalypse Never")


Gletscher MeuthenLiebe Leser, zu Beginn eines wissenschaftlichen Studiums sollte jeder Student lernen: Wissenschaft besteht immer auch aus Zweifeln, denn Wissenschaft sucht stets nach Erkenntnis und hinterfragt auch vermeintlich in Stein Gemeißeltes. Das gilt bis heute auf jedem Gebiet, das Linksideologen noch nicht für sich vereinnahmt haben.

Auf dem Gebiet der Klimaforschung dagegen scheinen Zweifel nicht mehr zulässig zu sein: Wenn beispielsweise die Bundesregierung verkündet, dass mehr als 99 % (!) aller Klimawissenschaftler die Klimaveränderungen auf dieser Erde als menschgemacht ansehen, sollten alle wissenschaftlichen Warnlampen angehen: Ausgerechnet auf einem derart komplexen Gebiet, dessen Entwicklung sich über Jahrtausende hinweg jeder verlässlichen menschlichen Prognose entzog, soll nun eine unauflösliche Meinungs-Einheitsfront bestehen, die an SED-Wahlergebnisse erinnert?

https://www.bundestag.de/presse/hib/655774-655774

Weiterlesen: 14.05.2020 Wachsen die Gletscher weltweit wieder?