Herzlich willkommen beim AfD Kreisverband Stade

Uebersicht STD

 

Liebe Besucher unserer Webseite, wir freuen uns über Anfragen, Anregungen und Kritik. Sie wissen, was vor Ort wichtig ist und auf die Erledigung wartet. Sagen Sie es uns, wir nehmen Ihre Wünsche ernst und kümmern uns um eine Lösung. Bitte nehmen Sie mit uns KONTAKT auf.

 Ihr AfD Kreisverband Stade

Informationen zur aktuellen Kommunalpolitik finden Sie unter dem

Menüpunkt “KOMMUNALES”

   Telegram AfD Stade (Newsfeed)


16.06.2024 AfD-Fraktion im Bundestag: Kalifat Deutschland? So dramatisch ist die Lage wirklich

Islamisten fordern in Deutschland offen die Errichtung eines Kalifats. Gleichzeitig forciert die Ampelregierung die Einwanderung aus muslimischen Ländern, indem sie beispielsweise im Ausland auf Arabisch für die deutsche Staatsangehörigkeit wirbt – unter Beibehaltung der bisherigen Staatsangehörigkeit. Beides wirkt sich nachteilig auf unseren Sozialstaat aus. Anstatt das Problem zu benennen, streitet die Ampelregierung jedoch lieber über das nächste Ren­tenpaket. Dabei werden gerade in den Bereichen Rente und Sozialleistungen die negativen Folgen der aktuellen Migrationspolitik sichtbar. Auf einer Veranstaltung der AfD Bundestagsfraktion mit anschließender Podiumsdiskussion wurden folgende Fragen erörtern: Wie wird sich die muslimische Einwanderung weiter entwickeln? Wie ernst müssen wir die Forderungen nach einem Kalifat nehmen? Welchen Einfluss werden Islam­-Parteien zukünftig haben? Wie wird sich die Sicherheit in Deutschland entwickeln? Können wir den Niedergang deutscher Kultur und Lebensweise noch aufhalten? Bleibt unser Sozialstaat stabil?

Siehe VIDEO auf Youtube


15.06.2024 Dirk Müller: Konkrete Vorbereitungen – Krieg auf deutschem Boden – Es ist Zeit, Nein zu sagen!

Der ehemalige Außenminister Gabriel schließt den Einsatz deutscher Soldaten in der Ukraine nicht aus und wird bei n-tv zitiert:

 “Ich hätte nicht gedacht, das einmal sagen zu müssen: Aber wir werden Russland noch einmal so niederringen müssen, wie wir das im Kalten Krieg mit der Sowjetunion gemacht haben. “

Dirk Müller befürchtet, dass wir auf einen Krieg auf deutschem Boden vorbereitet werden – es gibt konkrete Hinweise.

Frage: Wo ist die Friedensbewegung geblieben?

Siehe VIDEO auf Youtube


14.06.2024 Gold im Keller

KolumneBei unserem Europawahlkandidaten Peter Bystron wurden im Keller Belege seiner Mutter über Käufe von Goldbarren gefunden. Im Keller der SED-(heute Linke)-Größe Schalck-Golodkowski wurden seinerzeit 21 Tonnen Gold im Werte von heute über 140 Millionen € gefunden.

Bemerkenswert:
Die Aufbewahrung von Belegen durch Bystron versuchten die Mainstreammedien als Skandal zu verkaufen, die 7.-tel-Milliarde der SED (heute Die Linke) war kaum eine Nachricht wert.

Nachtrag zu Fragen zum Fall Loretta: Die Sonne bringt es an den Tag

Eine Kleine Anfrage im Landtag durch den AfD-Abgeordneten Enrico Schult von Ende Februar wurde nun nach 2 Monaten endlich durch die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern beantwortet. Sie musste zugeben, dass der Polizeieinsatz unverhältnismäßig war. Gesunder Menschenverstand hätte dafür maximal einige Minuten gebraucht.
Wie wäre es nun mit dem Versuch einer Wiedergutmachung durch eine ernst gemeinte Entschuldigung samt einem Strauß Blumen vom Innenminister für Loretta?
Wir wünschen dem Innenminister, dass es ihm dafür weder an Mut noch an Anstand fehlen möge. „14.06.2024 Gold im Keller“ weiterlesen

11.06.2024 Alice Weidel/Tino Chrupalla: AfD-Fraktion lehnt Rede von Selenskyj im Bundestag ab

Pressemitteilung

Heute redet Wolodymyr Selenskyj, dessen Amtszeit als Präsident der Ukraine am 21. Mai geendet ist, vor dem Deutschen Bundestag. Er fordert Waffen und Milliarden für den Wiederaufbau. Dazu erklären die Vorsitzenden der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel und Tino Chrupalla:

„Wir lehnen es ab, einen Redner im Tarnanzug anzuhören. Selenskyjs Amtszeit ist abgelaufen. Er ist nur noch als Kriegs- und Bettelpräsident im Amt. Die Ukraine braucht jetzt aber keinen Kriegspräsidenten, sie braucht einen verhandlungsbereiten Friedenspräsidenten, damit das Sterben aufhört und das Land eine Zukunft hat.

Der Fraktionsvorstand hat gestern beschlossen, der Rede von Selenskyj fernzubleiben. Dem ist die Fraktionsversammlung heute gefolgt. Die Bundesregierung sollte ihm keine Bühne für Wiederaufbaubettelei geben. Die Bürger zahlen mehr als genug für Militärhilfe, EU-Hilfe und Bürgergeld für Ukrainer. Jetzt soll deutsches Steuergeld verschleudert werden für BlackRock und andere Investoren, die am Wiederaufbau beteiligt sind. Das lehnen wir ab. Für uns stehen die eigenen Leute an erster Stelle.

Genug ist genug. Die Bundesregierung muss sich mit Diplomatie für Frieden in der Ukraine einsetzen. Erst nach Friedensschluss kann man über Wiederaufbau reden. Jetzt ist höchste Zeit für Frieden und Diplomatie.“(Quelle)


09.06.2024 Ergebnis der EU-Wahl

Der Abend ist noch jung, die Ergebnisse werden sich im Detail sicherlich noch etwas verändern — aber man kann nach der ersten Hochrechnung schon sagen: Die AfD liegt klar vor der SPD und die Grünen sind die großen Wahlverlierer. Trotz der massiven Schmutzkampagne mit dieser bemerkenswerten Arbeitsteilung von in- und ausländischen Geheimdiensten, NGO, Stiftungen und regierungsfinanzierten Medien kann die Alternative ihr Ergebnis im Vergleich zu 2019 deutlich verbessern. Das zeigt sich insbesondere auch im Zuspruch bei den Jungwählern: Bei den 16-24-Jährigen legte die AfD im Vergleich zur letzten EU-Wahl um 12% zu!

Quelle: Telegram Björn Höcke

WAHLERGEBNISSE EU-WAHL

INTERVIEW mit Christine Anderson (Youtube)


08.06.2024 Schule: Das Neutralitätsgebot als Garant für mündige Generationen

Grundsätzlich gilt, dass Schulen und Lehrer zur Neutralität in parteipolitischen Fragen verpflichtet sind. Damit soll sichergestellt werden, dass Schüler nicht einseitig von Lehrern beeinflusst werden. Um dies zu erreichen, wurde der sog. Beutelsbacher Konsens entwickelt. In diesem werden Grundsätze der politischen Bildung an Schulen festgelegt, die die Einhaltung des Neutralitätsgebotes verwirklichen.

Siehe Info-Portal der AfD Fraktion im Landtag Niedersachsen


07.06.2024 Kreistag Stade: Anfrage bzgl. Maßnahmen zur Eindämmung des signifikanten Anstiegs der Straftaten durch nichtdeutsche Straftäter

Polizeiliche Kriminalstatistik für den Landkreis Stade

Sehr geehrter Herr Landrat,
die AfD-Kreistagsfraktion hat über eine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion die Polizeiliche Kriminalstatistik für den Landkreis Stade beim niedersächsischen Innenministerium abgefragt. Diese haben wir zu Ihrer Kenntnis dieser Anfrage beigefügt, damit Sie sich einen Überblick über die Situation im Landkreis Stade verschaffen und entsprechende Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung einleiten können.
Auffällig in der Statistik ist, dass die Zahl nichtdeutscher Straftäter von 2022 (1879) auf 2023 (2205) um 17% im Landkreis Stade gestiegen ist. Buxtehude + 30 %.
Den größten Anstieg verzeichnen Körperverletzungen und Diebstahlsdelikte.
Der Gesamtanteil nichtdeutscher Straftäter an allen Straftaten beträgt ca. 20%, wobei hier berücksichtigt werden muss, dass Doppelstaatler mit deutscher Staatsbürgerschaft als deutsche Staatsbürger gezählt werden. Die Statistik der Straftaten nach Herkunftsländern ohne EU führen mit Abstand Syrer, Türken, Georgier und Afghanen an. Aus der statistischen Auflistung des Aufenthaltsstatus geht hervor, dass die Straftaten durch Asylbewerber um 40% und die von Schutz- u. Asylberechtigten sogar um 54 % zum Vorjahr gestiegen sind. „07.06.2024 Kreistag Stade: Anfrage bzgl. Maßnahmen zur Eindämmung des signifikanten Anstiegs der Straftaten durch nichtdeutsche Straftäter“ weiterlesen