... von der hessischen AfD-Abgeordneten

Mariana Harder-Kühnel,

siehe HIER

Der neue AfD-Bundestagsabgeordnete Tino Chrupalla hielt eine REDE:

"Die Energiewende ist eine Farce"

MdB Hilse zum Kohleausstieg

EEG macht arm

Die AfD-Fraktion hat einen Antrag zur Finanzpolitik im Bundestag eingereicht. Die Bundesregierung soll gegen sämtliche Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) seit Anfang 2015 zum Ankauf von Staats- und Unternehmensleihen sowie von Derivaten vor dem Europäischen Gerichtshof klagen, s. Antrag HIER.

 

In ihrer REDE vor dem Deutschen Bundestag zu diesem Thema

findet die AfD-Fraktionsvorsitzende, Dr. Alice Weidel, klare Worte.

EZB will Einlagensicherungssystem abschaffen!

„Die AfD will das Internet als Ort der freien Meinungsäußerung erhalten. Deshalb haben wir uns von Anfang an klar gegen das Zensurgesetz von Heiko Maas ausgesprochen“, erklärt Bundestagsabgeordnete Joana Cotar, Mitglied des Arbeitskreises „Digitalisierung“, dem auch Uwe Kamann, Uwe Schulz und Marcus Bühl angehören. „Wir haben unseren Wählern versprochen, dass wir uns für die Abschaffung des Gesetzes einsetzen werden und dieses Versprechen lösen wir nun ein“, so Cotar weiter.

Die AfD-Fraktion hat daher gestern einen Gesetzentwurf zur Aufhebung des NetzDG eingebracht.

Weiterlesen: 21.11.2017 AfD-Fraktion beantragt Aufhebung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes

An die amtierende Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland,
Frau Dr. Angela Merkel,

An den bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Horst Seehofer,

An den Fraktionsvorsitzenden der FDP, Herrn Christian Lindner

       

Berlin, 16. November 2017

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

sehr geehrter Herr Seehofer,

sehr geehrter Herr Lindner,

mit großer Sorge verfolgen wir die schwierigen Sondierungsgespräche zur Bildung einer möglichen „Jamaika“-Koalition. Es ist bei uns und wohl auch in der Öffentlichkeit der Eindruck entstanden, dass bei diesen Verhandlungen die wahren Probleme unseres Landes nicht angemessen berücksichtigt werden.

Wir, die Fraktion der Alternative für Deutschland im Deutschen Bundestag, appellieren deshalb an Ihre Verantwortung für unser Land und fordern Sie auf, zu den folgenden zentralen Missständen und Fragen der Öffentlichkeit eine Antwort zu geben:

 

  • Löhne: Die durchschnittlichen Arbeitnehmer-Reallöhne sind von 1992 bis 2012 von 19.155 auf 17.627 Euro gesunken. Wie können wir den Wohlstand in Deutschland wiederherstellen und mehren?
  • Renten: Angeblich haben wir ein „Jobwunder“ mit 44 Millionen Erwerbstätigen, „so viele, wie noch niemals früher“. Tatsächlich gibt es lediglich 31,7 Millionen sozialversicherungspflichtige Erwerbstätige. Allein diese tragen die Rentenlasten. 7,4 Millionen sind geringfügig Beschäftigte. 4,7 Millionen sind Selbständige, von denen die meisten nicht in der Lage sind, freiwillige Altersvorsorge zu betreiben. Welche Abhilfe ist hier für die kommende Legislaturperiode geplant?
  • Altersarmut: Da Altersarmut vielen droht, haben nachhaltig handelnde Bürger fast 90 Millionen Lebensversicherungsverträge abgeschlossen und rund 11 Millionen Riester-Verträge. Sie erbringen hierfür rund 90 Mrd. Euro jährlich an Sparprämien. Alle diese Anstrengungen werden jedoch durch die illegale Niedrig- und Negativzinspolitik der EZB konterkariert. Wann beabsichtigt die deutsche Politik, diesem Irrsinn ein Ende zu bereiten und wie?

Weiterlesen: 17.11.2017 Offener Brief der AfD Bundestagsfraktion an die Jamaika-Sondierer

Eigentlich ist Angela Merkel abgewählt worden. Alle spüren das. Nur Angela Merkel nicht.

Ein KOMMENTAR in der Basler Zeitung

AZF Blau 2 250Mein Profil auf abgeordnetenwatch.de

Mein Profil auf wen-waehlen.de

 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich bin die Direktkandidatin der AfD zur Bundestagswahl  für den Wahlkreis 30 (Stade I - Rotenburg II) und möchte mich kurz vorstellen:

Ich bin 54 Jahre alt, mit einem Obstbauern im Alten Land verheiratet und habe vier erwachsene Kinder. Neben dem Abitur besitze ich zwei abgeschlossene Berufsausbildungen als Baumschulgärtnerin und IT-Systemkauffrau. 13 Jahre lang habe ich als Software-Entwicklerin in kleinen und internationalen Unternehmen gearbeitet.

Weiterlesen: 24.09.2017 Astrid zum Felde - Ihre Direktkandidatin für den Wahlkreis 30

AZF Blau 2 250 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich bedanke mich sehr herzlich für Ihre Stimme für meine Person und / oder die AfD zur Bundestagswahl 2017 !!!

Dies sind die Ergebnisse der AfD (Erstst./Zweitst.) im Überblick:

Übersicht als Grafik

Bund: 11,5 %  / 12,6 % - 94 Sitze von 709 im Bundestag

Niedersachsen: 8,0 % / 9,1 % → 7 Mandate von der Landesliste  Niedersachsen

Wahlkreis 29 Cuxhaven-Stade II (Direktkandidat Peter Würdig):  8,5 % / 9,0 %

Wahlkreis 30 Stade I - Rotenburg II (Direktkandidatin Astrid zum Felde): 8,3 % / 8,9 %

Stade: 9,44 % / 10,34 %

Buxtehude: 9,4 % / 10,0 %

Astrid zum Felde, Vorsitzende AfD Kreisverband Stade

Weiterlesen: 24.09.2017 Dank an unsere Wähler !!!

Ein KOMMENTAR zum Bundestagswahlkampf und

zur Rolle der AfD in der  kommenden Legislaturperiode

auf journalistenwatch.com

Übersicht unserer Direkt- und Listenkandidaten: www.afd.de/bundestagskandidaten-2017
Unsere Plakatmotive und Faltblätter (Ansichts-PDF): www.afd.de/plakatmotive-faltblaetter
Mitschnitte unserer Bundespressekonferenzen: www.afd.de/bundespressekonferenzen
Wahlkampf-Terminkalender (Spitzenkandidaten/ Bundessprecher): www.afd.de/termine

Unsere Antworten im WAHL-O-MAT der Bundeszentrale (wahl-o-mat.de): www.afd.de/wahlomat
Unsere TV- und Radiowerbespots zur Bundestagswahl: www.afd.de/werbespots
Audiofassung unseres Bundestagswahlprogramms zum Mithören: www.afd.de/wahlprogramm
Unsere Programm-Videos zur Bundestagswahl (Gesamtübersicht): www.afd.de/themenvideos
Unsere Hauptthemen zur Bundestagswahl (Kurzfassung Wahlprogramm): www.afd.de/themen

Unser Unterstützer-Portal für Zeitspenden zur Bundestagswahl: www.afd.de/zeit-spenden
Geldspende-Möglichkeiten an Ihren Landes-, Bezirks- oder Kreisverband: www.afd.de/spenden-lv
Geldspende-Möglichkeiten an den Bundesverband: www.afd.de/geld-spenden 

Erfassungsportal für gegen die AfD gerichtete Vorfälle (OSZE-Dokumentation): www.afd.de/vorfall-melden
Unser Wahlhelfer-bzw. Wahlbeobachterportal zur Bundestagswahl: www.afd.de/wahlhelfer

Mit Hilfe des Wahl-O-MATS können Sie Ihre politischen Ansichten mit dem Wahlprogramm fast aller antretenden Parteien vergleichen, um herauszufinden, welche Partei Sie wählen sollten. 83 Thesen sind zu beantworten...

Zum WAHL-O-MAT

AZF Blau 200

... von Astrid zum Felde, Direktkandidatin der AfD für die Bundestagswahl

Heute fand in der BBS Buxtehude eine Podiumsdiskussion mit den Direktkandidaten von CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP, Piraten und AfD statt. Eingeladen hatte der Stadtjugendring, die Moderation hatte Herr Vasel vom Stader Tageblatt. Das Atrium war sehr gut besucht, die Schüler zeigten reges Interesse.

Die Themenpalette reichte von Bildung über "sozialer Ausgleich", Digitalisierung der Schule bis zur Legalisierung von Cannabis. Sicherlich alles sehr wichtige Themen, nur das m. E. wichtigste Thema momentan, die Masseneinwanderung, wurde nicht angesprochen ("Weltpolitik" war zwar auch angekündigt, fiel aus Zeitgründen aber aus). In unserem beschaulichen Buxtehude mag man denken, uns gehe die Einwanderung nichts an, aber es schadet nicht, über den Tellerrand zu schauen:

Frankfurt - Deutsche erstmals in der Minderheit (FAZ)

Augsburg - Migranten wohl bald in Mehrheit - Ängste sind unbegründet !!! (Augsburger Allgemeine)

In vielen kreisfreien Städten und einigen Landkreisen haben bereits mehr als 50 % der Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt, die sich in Kindertagesbetreuung befinden, mindestens einen Elternteil mit ausländischem Herkunftsland. (kindergartenpaedagogik.de)

Asylfaktenstudie
 
Gerichte überlastet durch Asylklagen - "Irgendwann bricht alles zusammen"
 

Petry MDR

 

 

Frauke Petry zu Gast in der ARD (VIDEO)

Wahlstand Stade

 

 

 

 

 

Die AfD war am heutigen Samstagvormittag

in der Stader Holzstraße

mit einem Infostand vertreten.

 

 

Wahlmobil 3

 

 

 

Unser Wahlmobil

war in Buxtehude unterwegs!

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok