02.11.2015 Haushaltsabgabe für Printmedien ???

Angesichts der zunehmenden Abkehr vieler Bürger von den sog. Qualitätsmedien fordert Michael Konken, der scheidende Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), verstärkt daran zu "arbeiten, wieder wahrhaftiger zu berichten". Gute Idee! Außerdem schlägt er eine Haushaltsabgabe für Printmedien vor, ähnlich wie für TV und Radio. Keine gute Idee!

Zum INTERVIEW auf kress.de

Wir meinen: GENUG ABGEZOCKT !!!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok