26.09.2022 Deutscher Verfassungsschutz betreibt Hunderte von Fake-Accounts, um Rechtsextremisten auszuspionieren. Ist das rechtens?

"Die NZZ und andere Medien berichteten in der vergangenen Woche voller Erstaunen, dass der deutsche Verfassungsschutz Hunderte von unechten Accounts betreibt, um in sozialen Medien Rechtsextremisten auszuspionieren. Dabei würden die Mitarbeiter des Geheimdienstes mit Legendennamen arbeiten und auch Straftaten wie Volksverhetzungen begehen, um Zugang zu den geschlossenen Gruppen in sozialen Netzwerken zu erhalten."

Siehe BEITRAG von Hans-Georg Maaßen in der Weltwoche