24.06.2022 Regierung freut sich: Werbeverbot für Abtreibungen ist Geschichte

"BERLIN. Der Bundestag hat die Abschaffung des Paragraphen 219a beschlossen, der die Werbung für Abtreibungen verbietet. Mit den Stimmen der Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP sowie der Linkspartei wurde die bisherige Regelung gestrichen, wodurch Ärzte Schwangere jetzt offiziell in ihren Praxen beraten dürfen. CDU/CSU und AfD stimmten dagegen."

Siehe BEITRAG in der Jungen Freiheit

Stellungnahme der stellv. Fraktionsvorsitzenden, Beatrix von Storch:

 „Die Ampel-Regierung zerstört den ethischen Grundkonsens unserer Verfassung und unserer christlich-abendländischen Kultur. Dieser Grundkonsens lautet: Jedem Leben kommt Würde zu, auch dem ungeborenen Leben. Jeder Mensch hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit, auch der ungeborene Mensch. Diesen Grundkonsens unserer Werteordnung wollen Sie zertrümmern...." WEITERLESEN